Words

Kontext: Wochenzeitung, Ausg. 358

Kunst gegen Rechts

Von Dietrich Heißenbüttel
Datum: 07.02.2018
 

 

Wie politisch darf Kunst sein?
Sehr, meinen sie bei Zero Arts – und machen eine Sammelausstellung zum Thema "Das neue Braun".
Werke von 30 KünstlerInnen bringen die Räume des kleinen Vereins im Stuttgarter Osten fast zum Platzen.

 

 

 

Bräunlich in der oberen rechten Ecke, nach unten links immer blasser: Auf den ersten Blick sieht das aquarellierte Blatt von Gabrielle Zimmermann nach abstrakter Kunst aus. Stünde da nicht unten, mit Schreibmaschine getippt: "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen". Dazu informiert das Schild mit den Bildangaben, das Blatt sei mit Blut und Wasser gemalt. Auf den ersten Blick unscheinbar, harmlos, steckt mehr in dem Blatt Schreibmaschinenpapier. Wie in dem sich unschuldig gebenden Spruch der neuen, fremdenfeindlichen Rechten.

 

 

>> mehr

>>